Wohnraum_1

Damit Wohnraum nicht Baden geht!

Wer heute Morgen in der Badstrasse in Baden unterwegs war, staunte nicht schlecht, als er oder sie plötzlich in einem Wohnzimmer der JungsozialistInnen stand. Mit der auf der Strasse eingerichteten Stube macht die JUSO Aargau auf die prekäre Wohnraumsituation in der Stadt Baden aufmerksam.

Gleichzeitig sammelten sie Unterschriften für die Stadtinitiative der SP Baden: „Baden für alle – für bezahlbare Wohn-, Kultur- und Gewerberäume in der Stadt Baden“.Die Initiative verlangt, dass die Stadt Baden eine Stiftung gründet, welche sich um die Bereitstellung von zahlbarem Raum für Wohnen, Kultur- und Gewerbebetrieb einsetzt. Damit bezahlbares und komfortables Wohnen nicht mehr länger ein Privileg der Reichen bleibt, sondern für alle zugänglich wird.

Innert wenigen Stunden wurden knapp 100 Unterschriften gesammelt. Dies zeigt, dass das Thema bei der Badener Bevölkerung am Herzen liegt und dringender Handlungsbedarf besteht.

Initiative der SP Baden hier ausdrucken und unterschreiben: http://www.sp-baden.ch/images/stories/Initiativbegehren_Einwohnergemeinde.pdf

Kommentare sind geschlossen.