zensiert

JUSO Aargau zeigt Andreas Glarner wegen Amtsmissbrauchs an

Medienmitteilung 8.6.2016
www.juso-aargau.ch

Die JUSO Aargau erstattete am 2.Juni 2016 bei der Staatsanwaltschaft Muri-Bremgarten Strafanzeige wegen Amtsmissbrauch gegen SVP Nationalrat und Gemeindeammann Andreas Glarner.

Andreas Glarner hat als Gemeindeammann von Oberwil-Lieli offenbar einen Beitrag aus dem Dorfblatt ‚Wochenfalter‘ verbieten lassen. Es ging dabei um einen Artikel, in welchem die Interessengemeinschaft Solidarität Behauptungen des Gemeinderates Oberwil-Lieli zur Definition von Asylbewerber_innen im Zusammenhang mit Sozialhilfe richtigstellen wollte. Der Redaktor des “Wochenfalters” Robert Brendlin hat den Medien auf Anfrage bestätigt, Andreas Glarner habe ultimativ verlangt, den Beitrag heraus zu nehmen. Mia Gujer, Präsidentin der JUSO Aargau erläutert: “Was Glarner gemacht hat, ist ganz klar Zensur. Dies kennt man sonst nur von totalitären Regimen und nicht aus der Schweiz. Ein Wunder, dass Erdogan ihm noch nicht persönlich gratuliert hat.”

Wer die lange Vorgeschichte an fragwürdigen Aktionen von Andreas Glarner kennt, wird dich kaum über dieses autoritäre Verhalten wundern. Trotzdem ist die JUSO Aargau schockiert über die Dreistigkeit und den Egoismus Glarners. Mit seinem Amt als Nationalrat vertritt er nicht zuletzt die Bevölkerung des Kantons Aargau und der Schweiz gegenüber dem Ausland. Es ist beschämend, wenn ausländische Medien das Gefühl haben, dass solches Verhalten bei uns akzeptiert wird.

“Es ist fast schon zynisch, dass ein Politiker, welcher ständig Flüchtenden unterstellt, sich nicht integrieren zu wollen und unsere Werte nicht zu respektieren, nun eben genau dies selber tut. Damit bricht er mit schweizerischen Traditionen und untergräbt die Meinungsfreiheit. Er sollte lieber mal etwas sinnvolles machen und ernst gemeinte Lösungen präsentieren als nur Populismus zu betreiben. Sogar als SVP-Mitglied wäre es mir peinlich, ihn als Sprachrohr der Partei ertragen zu müssen.” schliesst Gujer ab.

Für weitere Fragen und Informationen steht gerne bereit:

Mia Gujer
Präsidentin JUSO Aargau

076 335 94 71
[email protected]

Kommentare sind geschlossen.