abbauhammer

JUSO Aargau verleiht den Goldenen Abbauhammer

Medienmitteilung 10.10.2016
www.juso-aargau.ch

Für die ausserordentlichen Abbaubemühungen in den Bereichen von Bildung, Kultur und Umwelt und für eine verantwortungslose Finanzpolitik verleiht die JUSO Aargau einen neu eingeführten Preis, den Goldenen Abbauhammer. Dieser soll derjenigen Person zukommen, welche die Abbauwut im öffentlichen Sektor am besten verkörpert und sich unermüdlich dafür einsetzt, dass es bald weniger Schulen, weniger Umweltschutz und weniger Prämienverbilligungen geben wird.
Nominiert für die Auszeichnung sind dieses Jahr die drei Regierungsräte Alex Hürzeler und Stephan Attiger sowie Roland Bschiisser Brogli.
„Mit dem Preis wollen wir vor allem auf das Versagen der bürgerlichen Politik hinweisen. Die Warnglocken leuchteten schon beim ersten Abbaupacket, doch diese hat die bürgerliche Mehrheit gekonnt ignoriert und jetzt darf die Bevölkerung die Konsequenzen tragen. Die alten bestimmen und die Jungen müssen jetzt um ihre Zukunft bangen – das ist nicht fair!“ Erklärt Mia Gujer, Präsidentin der JUSO Aargau.

Der Gewinner wird per öffentlichem Online-Voting erkoren, dieses findet sich unter: http://ag.juso.ch/kampagnen/der-goldene-abbauhammer/. Es steht jedem und jeder offen, die Stimme für seinen Favoriten abzugeben.

Der Goldene Abbauhammer wird am 14. Oktober um 8:00 Uhr vor dem Grossratsgebäude feierlich von den drei Regierungsratskandidatinnen der JUSO Aargau übergeben.

Eine aktuelle Übersicht der Abbaumassnahmen im Kanton Aargau finden Sie auf: www.spaargau.ch.

Für weitere Fragen und Informationen steht gerne bereit:

Mia Gujer
Präsidentin JUSO Aargau

076 335 94 71
[email protected]

Kommentare sind geschlossen.