14702494_10209566273706106_3965162753160969250_n

Bevölkerung hat genug vom Abbau – Linksrutsch im Aargau

Medienmitteilung 23.10.2016

www.juso-aargau.ch

JUSO Aargau feiert den Erfolg nach einem engagierten Wahlkampf.

Die JUSO Aargau verbucht den Regierungswahlkampf als grossen Erfolg. Sie schickte mit Mia Jenni, Ariane Müller und Mia Gujer drei fähige Kandidatinnen in das Rennen um die umkämpften Regierungsratssitze. Dies wurde vom Wahlvolk belohnt. Obwohl die JUSO keine Mandate besitzt, holten sie sich mehr als die Hälfte der Stimmen von Ruth Jo Scheier und einen Drittel aller Stimmen von Robert. Zwei Parteien welche acht und zehn Sitze im grossen Rat für sich beanspruchen können.

„Wir haben mit unseren Themen den Nerv der Bevölkerung getroffen. Die Menschen haben genug vom Leistungsabbau und der Willkürpolitik der Bürgerlichen“, erklärt Mia Gujer das gute Resultat. „Frauen sind von der Politik nicht wegzudenken. Wir werden uns auch in Zukunft für die Gleichberechtigung einsetzen“, ergänzt Mia Jenni. „Wir haben gemeinsam einen guten Wahlkampf gemacht und uns von Anfang an auf unsere politischen Inhalte konzentriert. Dies wurde heute belohnt.“ Fügt Ariane Müller hinzu.

Der gute Regierungsratswahlkampf hat auch Auswirkungen auf die Resultate der Grossratswahlen. Die JUSO Aargau war damit massgeblich am Linksrutsch im Kanton und dem Gewinn der fünf zusätzlichen Sitze beteiligt.

Für weitere Fragen und Informationen steht gerne bereit:

 

Mia Gujer                                                       Mia Jenni

Präsidentin JUSO Aargau                              Vorstand JUSO Aargau

076 335 94 71                                                           077 427 73 00

[email protected]         [email protected]

 

 

Ariane Müller

Präsidentin JUSO Freiamt

079 731 28 24

[email protected]

Kommentare sind geschlossen.