Millionärssteuer

bonze_900Kantonale Volksinitiative
Millionärssteuer – Für eine faire Vermögenssteuer im Aargau

Wir haben es geschaft! Am 24. Juni haben wir erfolgreich unsere Initative eingereicht!

>> Vielen Dank allen fleissigen Sammler_innen <<

Was will die Initiative?

Die Initiative will, dass Vermögensteile über zwei Millionen Franken mit etwa einem Prozent besteuert werden. Aktuell bezahlt man im Aargau für diese Vermögensteile weniger als ein halbes Prozent. Im kantonalen Vergleich ist das keine überrissene Forderung: Auch der Kanton Basel-Stadt oder der Kanton Genf haben eine fast identische Vermögenssteuer für Vermögen über zwei Millionen.

Drei Gründe für die Initiative:

Leistungsabbau wegen Steuererleichterungen für Millionäre. Der Kanton Aargau hat grosse Abbaupakete in den Bereichen Bildung, Gesundheit, Alter und Kultur beschlossen. Weitere folgen, obwohl sich das Volk in der Abstimmung vom 8. März klar dagegen ausgesprochen hat.

Schuld am Defizit sind die Steuererleichterungen der letzten Jahre für Millionäre. Die dadurch fehlenden Steuereinnahmen führen heute zu den Abbaupaketen auf Kosten der Bevölkerung. Es ist Zeit, dass Millionäre ihre Verantwortung für den Kanton wahrnehmen und eine faire Steuer auf ihr Vermögen bezahlen.

Mehreinnahmen durch höhere Steuern für Millionäre. Mit der Initiative müssen Millionäre künftig etwa ein Prozent für Vermögen über zwei Millionen bezahlen. Dies bringt dem Kanton schätzungsweise zusätzlich 75 Millionen Franken. Diese Einnahmen würden die Kantonsfinanzen sanieren. Ein Leistungsabbau wäre vom Tisch.

Kleinsparer und der Mittelstand werden entlastet. Kleinsparer werden durch die Initiative sogar entlastet: Bis zu einem steuerbaren Vermögen von 475‘000 Franken sinken die Steuern.

Was heisst das konkret?

Einige Beispiele für die Auswirkungen der Initiative:

Steuerbares Vermögen Kant. Vermögenssteuer ohne Initiative Kant. Vermögenssteuer mit Initiative
200‘000 Franken 240 Franken 200 Franken
2‘000‘000 Franken 3‘680 Franken 5‘801 Franken
10‘000‘000 Franken 20‘480 Franken 41‘801 Franken

Im Kanton Aargau gibt es einen Freibetrag von 100‘000 Franken für Einzelpersonen und 200‘000 Franken für Paare, so bezahlen zwei Drittel der Bevölkerung überhaupt keine Vermögenssteuer. Dazu kommt, dass die kleinen Vermögen durch die Initiative entlastet werden. Wirklich betroffen sind lediglich die Reichsten 10% des Kantons, die zusammen über 65% des Vermögens besitzen.